Steuerungsmöglichkeiten von Führungskräften in volatilen Zeiten, Handlungskompetenzen für Veränderungsprozesse: 07. - 09.11.2017

Termine und Details

18.05. – 27.09.2017 1. Durchführung
18.09.2017 – 24.01.2018 2. Durchführung
1. Durchführung
Teil I:18. – 20.05.2017
Teil II:17. – 19.07.2017
Teil III:25. – 27.09.2017
 
2. Durchführung
Teil I:18. – 20.09.2017
Teil II:20. – 22.11.2017
Teil III:22. – 24.01.2018
 
Beginn erster Tag:jeweils 09.00 Uhr
Ende letzter Tag Teil I:             17.00 Uhr
Ende letzter Tag Teil II und III:jeweils 12.00 Uhr mit gemeinsamem Mittagessen
Trainerin:Annette Fährmann
Preis:4.600,- €
Dauer:8 Tage (1 x 3 Tage, 2 x 2,5 Tage)

Information und Beratung

Christina Kral-Voigt M. A. 

Kundenberatung und Salesmanagement
Telefon +49 (0) 8394 910 415
seminare@schloss-lautrach.de

Teilnehmerstimmen

»Ein wunderbares Seminar! Ich bin sehr froh, dass ich mir die nötige Zeit dafür genommen habe. Annette Fährmann hat uns in liebenswerter Art mit großer Achtsamkeit und Klarheit durch das Thema und die vielen praxisnahen Übungen geführt. Ich möchte diese Erfahrung nicht missen.«

»Frau Fährmann hat das gesamte Seminar extrem gut vor- und aufbereitet. Dank einer sehr kleinen Gruppe konnte sie individuell auf alle Teilnehmer eingehen und auch dazugehörende Themen noch kurz erläutern. Der gegebene Zeitrahmen war gut gewählt, da man dadurch Zeit hatte zu üben und sich die Inhalte verfestigen konnten.«

»Annette Fährmann führte stets souverän durch die Inhalte. Die Gruppe war erstaunlich: Ich habe nie eine konstruktivere oder offenere Atmosphäre erlebt. Großes Kompliment! Ein Follow-Up ist bereits terminiert.«

»Ein tolles Seminar mit einer dazu perfekt passenden Trainerin!«

weiterlesenWeniger anzeigen

Information und Beratung

Christina Kral-Voigt M. A. 

Kundenberatung und Salesmanagement
Telefon +49 (0) 8394 910 415
seminare@schloss-lautrach.de

LeadershipCoaching-Kompetenz für Führungskräfte

Komplexe Organisationen mit flachen Hierarchien, dezentralen Entscheidungsstrukturen und anspruchsvollen Organisationsdesigns, wie z. B. die Matrixorganisation, sind heute vermehrt auf eigenverantwortliches Handeln von Mitarbeitern angewiesen. Das stellt Führungskräfte vor die Herausforderung, ihre Mitarbeiter in diesem Prozess der Kompetenzentwicklung professionell zu begleiten und die Rolle des Personalentwicklers oder Coaches aktiv zu füllen.

Als Coach widmet sich die Führungskraft im Besonderen der fachlichen und der persönlichen Weiterentwicklung, der Motivationsanalyse und der Überlastungsprophylaxe des Mitarbeiters. Er fördert ihn gezielt, bringt versteckte Potenziale zum Tragen und steigert seine Selbstwirksamkeit. Im Coaching sieht die Führungskraft den Mitarbeiter aus einem anderen, distanzierteren und offenerem Blickwinkel. Der coachende Chef geht nicht davon aus, bereits zu wissen, was der Mitarbeiter benötigt, was er denkt, was ihn begeistert, was ihm fehlt etc. Der coachende Vorgesetzte ist interessiert zu verstehen. Er hinterfragt und ermöglicht damit seinem Mitarbeiter einen eigenen neuen Zugang zu anstehenden Fragestellungen zu finden. Indem er unterschiedliche Perspektiven und Möglichkeiten anbietet, erschafft er einen Rahmen, in welchem dem Mitarbeiter Selbsterkenntnis und persönliche Entwicklung bis hin zur Selbstführung möglich werden und er aktuelle sowie zukünftige Herausforderungen aus eigener Kraft lösen kann.

weiterlesenWeniger anzeigen

Nutzen

Als Teilnehmer erleben Sie sich in der Rolle des experimentierenden Coaches und erhalten differenziertes Feedback. Zugleich erleben Sie sich in der Rolle des Coaches und können diese Übungen nutzen, um sich mit eigenen Themen für Ihre persönliche Weiterentwicklung auseinander zu setzen. Sie erleben Coaching-Prozesse aus der Meta-Ebene, gleichen ab und ziehen die für Ihre Praxis relevanten Schlussfolgerungen. Sie haben ausreichend Raum für Austausch, Reflexion und eigene Fragen.

weiterlesenWeniger anzeigen

Zielgruppe

Unternehmer, erfahrene Führungskräfte und Projektmanager (max. 9 Personen)

Inhalt

Teil I: Grundvoraussetzungen für wirksames Coaching

  • Die Rolle der Führungskraft als Coach in Abgrenzung zu den anderen Führungsaufgaben
  • Möglichkeiten und Grenzen des internen Coachings
  • Förderliche Haltungen und Werte im Führungs-Coaching
  • Grundannahmen im Coaching-Prozess

Teil II: Handwerkszeug des internen Coaches 

  • Die personale und die systemische Sicht im Coaching
  • Nützliche Modelle und Methoden
  • Fragetechniken und Interventionen
  • Wege aus Wertekonflikten und Sinnkrisen

Teil III: Struktur und Prozess

  • Coaching als organisierter zeitlich begrenzter Prozess
  • Typische Phasen im Coaching-Prozess: Situationsanalyse, Zielfin-dung, Lösungsfokus, Intervention, Transfer
  • Methoden des Selbstcoachings
weiterlesenWeniger anzeigen

Über die Trainerin Annette Fährmann

»Es ist meine tiefe Überzeugung, dass sich Wirtschaft im Wandel befindet, und dass die tragfähigsten Unternehmen die sein werden, in denen Wirtschaftlichkeit, Menschlichkeit, Klarheit und Sinnhaftigkeit gleichwertig ihren Platz finden. Es ist mir ein Anliegen, Führungskräften Raum zu geben, in dem Erfahrungen, Grundsätze und persönliche Haltungen reflektiert, erforscht und in Frage gestellt werden können, mit dem Ziel, die persönliche Wahrnehmung und das persönliche Bewusstsein für Prozesse, Menschen und Zusammenhänge auf eine neue Ebene zu bringen, und dadurch Führungskräfte und Unternehmen in ihren Entwicklungsprozessen zu unterstützen.«

weiterlesenWeniger anzeigen

Über das Seminar

Unsere Ausbildung integriert personale und systemische Ansätze. Sie ist erlebnis- und praxisorientiert und bietet zusätzlich Raum für Reflexion, Integration des Gelernten und für persönliche Entwicklung.

Wir beschäftigen uns mit praxisrelevanten Modellen, die Sie im Verstehen personaler und systemischer Zusammenhänge unterstützen und den Rahmen für passende Interventionen bieten. Wir beschränken uns auf nützliche und gut einsetzbare Werkzeuge. Im Vordergrund stehen dabei Interventionen, die gut im persönlichen Gespräch eingesetzt werden können.

weiterlesenWeniger anzeigen

Hinweis

Voraussetzung für die Teilnahme sind einige Jahre Führungspraxis und Grundwissen zu den Themen Kommunikation und Führung.