Lautracher Salon 04

Das Thema: Was Roboter nicht können. Die neuen Fähigkeiten der Führungskräfte. Ein interdisziplinärer Salon-Talk am 23.10.2018

Schloss Lautrach war schon in der Vergangenheit eine Stätte der Begegnung und des Austausches. Intellektuelle unterschiedlichster Bereiche – unter anderem Albert Einstein – trafen sich ab den 1920er Jahren in Lautrach, um sich über gesellschaftspolitische Themen auszutauschen und Fragen in Bezug darauf, wie wir leben wollen, zu erörtern.

An diese Tradition knüpft seit 2017 der Lautracher Salon an. Das Ziel unseres Salons ist es, Menschen – Referenten und Besucher gleichermaßen – miteinander ins Gespräch zu bringen. 

In unserem Salon kommen drei bis vier Referenten aus unterschiedlichsten Bereichen (Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur etc.) mithilfe eines Moderators in einen Diskurs. Dabei sollen keine Antworten angeboten oder Lösungen erarbeitet werden, sondern vielmehr ein Raum zur Verfügung gestellt werden, in dem freies Denken möglich gemacht wird. Manchmal endet ein Salon sogar mit mehr Fragen, als er begonnen hat. Während des gesamten Abends werden die um das Podium sitzenden Gäste von einem zweiten Moderator aktiv in die Debatte miteinbezogen, sodass eine Interaktion zwischen Podium und Gästen entsteht.

Am 23.10.2018 lautet das Thema: Was Roboter nicht können. Die neuen Fähigkeiten der Führungskräfte. Information und Anmeldung hier